Unsere Qualitäten

Christliche Tradition

Das St. Rochus-Hospital wurde vor über 165 Jahren von franziskanischen Ordensschwestern gegründet. Über mehr als 100 Jahre haben die Schwestern die Krankenversorgung alleine durchgeführt, mit Abnahme ihrer Zahl wurden die Behandlungs- und Pflegeaufgaben dann zunehmend auf weltliches Personal übertragen.

Es ist uns allen jedoch ein Anliegen, unseren Patienten den guten christlichen Geist der Betreuung auch für die Zukunft bieten zu können. Um dies zu sichern, wurde bereits 1997 von Mitarbeitern aller Krankenhäuser der St. Franziskus-Stiftung ein Leitbild entwickelt, dem wir uns verpflichtet fühlen.

Im Mittelpunkt steht der Patient

Die heutige Versorgung ist gekennzeichnet durch ein multiprofessionelles Team von ärztlichen, psychologischen, psychotherapeutischen, pflegerischen und anderen Mitarbeitern, die gemeinsam die Patientenversorgung leisten. Dies kann nur gelingen, wenn ein positiver therapeutischer Geist im Hause herrscht. Er wird durch ethische Wertvorstellungen und ein christliches Menschenbild geprägt.

Das therapeutische Klima wird unterstützt durch die freundliche Architektur und die landschaftlich reizvolle, ruhige Lage am Rande des alten Marienwallfahrtsortes Telgte in der Nähe der westfälischen Metropole Münster.

Zertifizierung nach proCum Cert und KTQ

Das St. Rochus-Hospital Telgte erhielt Anfang 2004 als eine der ersten psychiatrischen Fachkliniken in Deutschland und als erste psychiatrische Fachklinik in Westfalen das Qualitätszertifikat der KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheits­wesen). Dabei wurden die umfassenden Leistungen in den Bereichen der Patientenorientierung, der Mitarbeiterorientierung, der Sicherheit im Krankenhaus, des Informationswesens, der Krankenhausführung und des Qualitätsmanagements gewürdigt.

Im Rahmen der regelmäßigen Überprüfungen erhielt die Klinik auch im Februar 2016 wieder das Zertifikat nach proCum Cert inkl. KTQ. Es ist für weitere drei Jahre gültig und bestätigt den Erfolg der vielfältigen Aktivitäten zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung im St. Rochus-Hospital.

Durch das erweiterte Zertifikat nach proCum Cert werden auch die besonderen Aspekte der Qualitätsarbeit honoriert, die das St. Rochus-Hospital als konfessionelles Krankenhaus auszeichnet. Die von christlicher Nächstenliebe geprägte Atmosphäre, das umfassende seelsorgerische Angebot, die Berücksichtigung christlicher Werte bei der Ausbildung der Mitarbeiter und die Verantwortung für die Gesellschaft gehören zu den Qualitätskriterien.